Archiv für März 2014

Alfred Hausser Preis



Alfred Hausser Preis 2014 ausgelobt

Infos hier Flyer

Die Veranstaltungen im März

Montag, 24. März 2014 – 19:30 Uhr
Podiumsdiskussion: „Zwangsarbeiterentschädigung – was nun? Versuch einer Bilanz“

Seit 2006 sind die Entschädigungszahlungen nach dem Stiftungsgesetz (EVZStiftG) abgeschlossen. Was war? Wer wurde entschädigt? Was sind noch offene Fragen? Bei dieser abschließenden Veranstaltung zu der Ausstellung zu Alfred Hausser – Nur wer sich aufgibt, ist verloren –, einem der „Architekten der Zwangsarbeiterentschädigung“ wollen wir mit Akteuren des Prozesses aus Politik, Institutionen, beteiligten Verbänden und Initiativen Bilanz ziehen.

Auf dem Podium:
Eberhardt Radzcuweit (kontakte-kontakty, Schwerpkt. sowjet. Kriegsgefangene)
Ulla Jelpke ( MdB und die entschädigungspolitische Sprecherin der Linken)
Günter Saathoff, (Vorstand der Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft)
Lars Reismann (Hamburg, AK Distomo)
Timo Adam Wagner (Jenischer Bund in Deutschland)
Moderation: Naturfreund Berlin

Ver­an­stal­tungs­ort:
Haus der De­mo­kra­tie & Men­schen­rech­te (Ro­bert-​Ha­ve­mann-​Saal, Greifs­wal­der Str. 4, 10405 Ber­lin-​Prenz­lau­er Berg, Tram M4, Bus 142, 200 bis „Am Fried­richs­hain“)