Alfred Hausser hat auf unzähligen Gedenkveranstaltungen gesprochen. Er ist Mitinitiator des Mahnmales für die Opfer des Faschismus, das 1970 durch Oberbürgermeister Klett eingeweiht wurde. Der Gedenkstein für die Stuttgarter Widerstandskämpferin Lilo Hermann ist ebenfalls seiner Initiative zu verdanken, wie auch die Mitgestaltung des Konzeptes für die mehr als 500 bisher durchgeführten antifaschistischen Stadtrundfahrten des Stadtjugendringes, sowie unzählige Zeitzeugengespräche in Schulen. Ohne das Engagement und die tatkräftige Unterstützung des „Kameraden mit der Baskenmütze“ wären die beiden Bände des „Heimatgeschichtlichen Wegweiser zu Stätten des Widerstandes und der Verfolgung in Baden-Württemberg 1933-1945“ nicht entstanden. Sein jahrelanges Bemühen, in der ehemaligen Stuttgarter Gestapozentrale ‚Hotel Silber‘ eine Gedenkstätte zu errichten, führte nun Jahre nach seinem Tod zum Erfolg.

Tafel als PDF